Medizinischer Lebenslauf
Dr. med. Philipp Prause

  • Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg (2001-2008)
  • Assistenzarzt in der Inneren Abteilung mit Schwerpunkt Gastroenterologie an der Kreisklinik Weißenburg (2009-2011)
  • Weiterbildungsassistent in einer hausärztlichen Gemeinschaftspraxis im Großraum Nürnberg (2012-2013)
  • Assistenzarzt und zuletzt Facharzt in der Medizinischen Klinik 8 (Kardiologie) am Klinikum Nürnberg Süd (2014)
  • Seit 2015 als Facharzt für Allgemeinmedizin, Notfallmedizin und Chirotherapie hier in der Praxis
  • Zusatzqualifikationen
    • Seit 1995 ehrenamtliche Tätigkeit als Rettungssanitäter und später als Notarzt beim Arbeiter-Samariter-Bund Nürnberg
    • Zusatzbezeichnung Notfallmedizin (2011)
    • Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin / Chirotherapie (2013)
    • Weiterbildung Ernährungsmedizin nach dem Curriculum der Bundesärztekammer (2013)
    • Weiterbildungskurse Homöopathie (Kurse A-D) beim Deutschen Zentralverband homöopathisch tätiger Ärzte (2013)
    • Facharzt für Allgemeinmedizin 2014 (nach der WBO für Ärzte 2004 Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin)
    • Ärztlicher Osteopath (DAEGACO) (2016)
    • Psychosomatische Grundversorgung
    • DMP koordinierender Arzt (Diabetes mellitus, COPD, KHK, Asthma)
    • DMP Schulungsarzt für Diabetes
    • Notarztdienst in Mittelfranken mit Hauptstandorten Weißenburg und Treuchtlingen (2011-2015)
    • Dozent an den Krankenpflegeschulen der Kreisklinik Weißenburg und der Schwesternschaft des BRK Nürnberg (2009-2013)
    • Studentenausbildung in Zusammenarbeit mit der Paracelsus Universität Salzburg-Nürnberg
    • Arzt im Blutspendendienst des BRK (2011-2014)
    • Honorararzt in der internistischen Klinik Dr. Steger (2013-2015)
    • Seit 2011 Fachautor für die Zeitschrift Rettungsmagazin (Ebner-Verlag)
  • Dissertation
    Experimentelle Doktorarbeit an der psychiatrischen und psychotherapeutischen Klinik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Thema: Die Rolle verschiedener Polymorphismen auf die Ausprägung des menschlichen Chronotypen – „Lerche“ und „Eule“. (Dissertationsschrift: https://opus4.kobv.de/opus4-fau/frontdoor/index/index/docId/1535)

Innere- & Allgemeinmediziner
in Schwarzenbruck auf jameda